Dritter Spieltag der 2. Bundesliga Süd für die Göppingen Green Sox: am vergangenen Sonntag waren die Green Sox zu Gast für einen Doubleheader (zwei Spiele an einem Spieltag hintereinander) bei der 2. Mannschaft der Heidenheimer Heideköpfe. Ein Sieg aus einem der beiden Spiele wäre ein sehr gutes Ergebnis gewesen, beide Spiele zu gewinnen schien ausgeschlossen, und dennoch kam es beinahe dazu.

Doch der Reihe nach:

Im ersten Spiel startete Pascal Gudowius als Pitcher für die Sox, und konnte – unterstützt von einer starken Defense – das Spiel gegen die favorisierten Heideköpfe lange ausgeglichen halten. Nach einem Drittel des Spiels stand es immer noch 0:0. Im vierten Spielabschnitt (Inning) legte der Heidenheimer Angriff los. Begünstigt durch drei Walks und einen Error konnten fünf Runs (Punkte) erzielt werden. Im fünften Abschnitt legten die Heideköpfe noch einen Run nach: Spielstand 6:0 für HDH nach stark der Hälfte des Spiels. Und jetzt wurde es dramatisch; Spielercoach Daniel Emerick vertraute weiter auf den erst 20-jährigen P. Gudowius auf dem Wurfhügel, und die Göppinger Offense erwachte zum Leben. Im 6. Inning konnten mit vier Hits drei Runs erzielt werden; zwei weitere Hits und Fehler in der Heidenheimer Verteidigung brachten im 7. Inning zwei weitere Runs für die Grünen auf die Anzeigetafel und dasselbe Spielchen im 8. und vorletzten Inning: zwei Hits und Fehler des Gegners ließen die Green Sox mit 7:6 in Führung gehen! Eine konzentrierte Verteidigung und ein Pitcher, der das Vertrauen seines Coaches voll rechtfertigte, ließen bei den verbleibenden zwei Offensiv-Innings keine weiteren Runs der Heideköpfe zu. Nach knapp drei hochdramatischen Stunden war der Sieg perfekt, der in Anbetracht des deutlichen Rückstands zu Spielmitte durchaus als sensationell bezeichnet werden kann. Pascal Gudowius pitchte ein komplettes Spiel und hat sich seinen ersten Win (Sieg) in der 2. Bundesliga, unterstützt durch eine in der Verteidigung konzentriert und fast fehlerfrei spielende Mannschaft, mit einer super Leistung wohl verdient!

Dieses Spiel zeigte, was die Faszination von Baseball ausmacht: bevor nicht der letzte Ball gepitcht und das letzte Out gemacht ist, kann alles passieren und der Ausgang des Spieles ist offen. Das zeigten die Green Sox in eindrucksvoller Weise mit diesem Sieg über Heidenheim.

Photographs by: Lea

Für das zweite Spiel, das jeweils nur über sieben Spielabschnitte gespielt wird, stellte sich für Coach Emerick das Problem, dass zwei seiner geplanten Pitcher gehandicapt waren, deshalb als Werfer nicht zur Verfügung standen, und dass nur zehn Spieler mit nach Heidenheim gekommen waren. Personell gab es nach dem nervenaufreibenden ersten Spiel damit praktisch keine Alternativen. Dennis Jung startete als Werfer für Göppingen, und nach drei Innings lag man schon mit 3:10 in Rückstand. Ein zweites Wunder wie im ersten Spiel fand nicht statt! Die Green Sox verkauften sich dennoch gut. Das Pitching, bei dem zum Ende hin Tino Gudowius auf dem Wurfhügel übernahm, stabilisierte sich, und auch im Angriff hielt man mit voranschreitendem Spiel immer besser dagegen. So endete das zweite Spiel nach sieben Innings 15:10 für die Heideköpfe.

Einen Krimi gewonnen, ein Spiel mit anständiger Leistung verloren – die Green Sox kommen mit erhobenen Köpfen aus Heidenheim zurück und stehen als Aufsteiger mit drei Siegen und drei Niederlagen im Tabellenmittelfeld der 2. Bundesliga-Süd.

Am nächsten Sonntag, den 6. Mai, sind die Reds aus Stuttgart zu einem weiteren Doubleheader bei den Green Sox in der John-F.-Kennedy-Straße zu Gast. Die Spiele sind für 12:00 und 15:30 angesetzt, und die Green Sox freuen sich über lautstarke Unterstützung! Go green!

2. Bundesliga Süd

26 Mai 2018;
12:00 - 15:00
2. BL: Green Sox @ Mohawks
26 Mai 2018;
15:30 - 18:30
2. BL: Green Sox @ Mohawks
09 Jun 2018;
12:00 - 15:00
2. BL: Atomics @ Green Sox
09 Jun 2018;
15:30 - 18:30
2. BL: Atomics @ Green Sox

© 2018 1. Baseball- und Sotfballclub Göppingen Green Sox e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top