Am vergangenen Samstag stand den Göppingen Green Sox in der 2. Bundesliga ein schwerer Gegner bevor. Es ging auswärts gegen die Tübingen Hawks die als Favorit auf die Meisterschaft in die 2. Bundesliga Saison gestartet sind.

Im ersten Spielabschnitt konnten sich die Göppinger sofort Druck auf die Tübinger aufbauen. Durch einen Fehler der Tübinger und 2 darauffolgende Schläge durch Michael und Daniel Emerick konnten die Sox den ersten Punkt verbuchen. Im ersten Spiel stand Daniel Ameel für die Göppinger auf dem Wurfhügel. Ameel fand erstklassig ins Spiel und die Tübinger mussten mit drei schnellen aus wieder in die Verteidigung. Die darauffolgenden beiden Spielabschnitte beruhigte sich die Lage etwas auf beiden Seiten und beide Mannschaften konnten keine Punkte einfahren. Im 4 Spielabschnitt holten die Sox jedoch zum Schlag aus. 4 Hits, darunter ein double von Chris Emerick und ein triple von Dennis Jung sorgten für weitere 7 Punkte zum 8:0 im 4 Inning. Tübingen hingegen wusste darauf keine Antwort und konnte in den weiteren Spielabschnitten nur mühsam einzelne Punkte gegen Ameel erzielen, der die Tübinger mit Hilfe einer soliden Verteidigung erstklassig im Griff hatte. Die Sox konnten weiter Punkten, mit zwei im fünften und einem Punkt im siebten Inning, und die Tübinger wehrten sich mit aller Mühe um einen vorzeitigen Spielabbruch durch die Gnadenregel (10Punkte Vorsprung) zu verhindern. Somit endete das Spiel nach 9 Innings mit 12:5 unerwartet deutlich für Göppingen.

In Spiel 2 stand den Göppingern eine schwere Aufgabe bevor. Mit Tufts auf dem Hügel gingen die Tübinger ins Spiel, welcher schon in der vergangenen Saison die 2 Bundesliga dominiert hat. Göppingen startete mit Pascal Gudowius. Keine der beiden Teams konnte in den ersten beiden Spielabschnitten etwas ausrichten. Das Spiel schien sich zu einem defensiven Pitcherduell zu entwickeln. Jedoch schien sich plötzlich ein Knoten bei den Tübingern zu lösen. So konnten die Tübinger 3 Punkte im dritten Spielabschnitt gegen Gudowius und weitere 6 Punkte im fünften Inning gegen den eingewechselten Dennis Jung erzielen. Ein weiterer Wechsel auf der Pitcher Position zum jungen Lasse Schulz konnte die Tübinger leider auch nicht vom Punkten abhalten. Die Luft schien den Göppingern nun ausgegangen zu sein. Offensiv konnten die Göppinger gegen Tufts nichts entgegensetzen und verloren damit das Spiel ein Inning vorzeitig mit 10:0.

Spielertrainer Daniel Emerick zeigte sich trotz der deutlichen Niederlage im zweiten Spiel sehr zufrieden. Die Spielstärke im ersten Spiel zeige den deutlichen Aufwärtstrend der Mannschaft und dass sich die Green Sox auch als Aufsteiger in der 2 Bundesliga nicht verstecken müssen.

2. Bundesliga Süd

Keine Termine

© 2018 1. Baseball- und Sotfballclub Göppingen Green Sox e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top