• Greensox.jpg

Am Sonntag, den 09.09., fanden die letzten Spiele der Göppingen Green Sox in der Baseball-Saison 2018 statt. Damit ging eine erfolgreiche Saison für die vier am Spielbetrieb teilnehmenden Göppinger Base- und Softballmannschaften zu Ende. Die 2018er-Bilanz kann sich sehen lassen.

Die erste Herrenmannschaft hat im ersten Jahr in der 2. Baseball-Bundesliga den Klassenerhalt sicher geschafft. Mit sieben Siegen bei 17 Niederlagen lag das Flaggschiff der Grünen deutlich vor dem letztplatzierten Team, dem Mitaufsteiger aus Nagold. Die Bilanz hätte noch besser ausfallen können, wären nicht drei bis vier Spiele äußerst unglücklich verloren gegangen. Ein dritter Sieg gegen Nagold, eine knappe 0:1-Niederlage gegen die Heidenheimer Heideköpfe in einem wegen Regen abgebrochenen Spiel und eine vermeidbare 4:5-Niederlage gegen ein sehr junges Team der Stuttgart Reds im letzten Saisonspiel verhinderten den Abschluss der Saison auf einem Platz im Mittelfeld. Dem gegenüber standen überraschend drei Siege gegen die Cougars aus Karlsruhe, die seit Jahren in der Liga etabliert sind, und zwei herausragende Spiele mit Auswärtssiegen bei den Ligafavoriten aus Heidenheim und Tübingen. Coach Danny Emerick kann stolz auf seine Truppe sein, die sich etliche Male aus schwierigen Situationen befreien konnte und die Klasse sicher gehalten hat. Und trotzdem dürfte für die nächste Saison noch Luft nach oben sein.

Seit etlichen Jahren konnten die Green Sox in dieser Spielzeit wieder eine zweite Herrenmannschaft melden. Bereits in den vergangen zwei Jahren erfuhr der Verein eine überraschende Menge an Neuzugängen. Die Neuen, die teilweise noch nie mit Baseball in Berührung gekommen waren, entwickelten sich gut, so dass Coach Ray Ameel eine super Truppe aus motivierten Spielern im Alter zwischen 16 und 57 zur Verfügung standen. Und die zweite Mannschaft schlug sich in der Bezirksliga prächtig. Platz zwei mit acht Siegen und vier Niederlagen hinter dem unangefochtenen ersten, der zweiten Mannschaft der Ulm Falcons – die sogar einmal geschlagen wurden!

Ebenfalls etliche Jahre Pause hatten die Göppinger U18-Teams. Coach Geoff Atwater hatte schlichtweg zu wenig Kinder und Jugendliche um eine Mannschaft in einer der drei U18-Altersklassen zu melden. Dieses Jahr hat es gereicht, und so startete endlich wieder eine Schüler-Mannschaft (10 bis 12 Jahre) der Green Sox. Doch aller Anfang ist schwer: von 24 Ligaspielen, die bei den Schülern zeitlich auf 1.5 Stunden begrenzt sind, verloren die Mädchen und Jungs in den grün-gelben Jerseys die ersten 23. Im letzten Saisonspiel, auf eigenem Platz, konnte der erste Saisonsieg gegen die Elks aus Ellwangen errungen werden. Die Freude bei den Kids, Coach Atwater, den beiden Co-Coaches Matt Koenigsfeld und Konrad Eibl, bei Eltern und Zuschauern war riesig. Einen besseren Saisonabschluss hätte es für unseren Nachwuchs nicht geben können. Es ist davon auszugehen, dass man mit dem Wissen, gewinnen zu können, mit der in der abgelaufenen Saison erworbenen Routine und um ein Jahr älter nächstes Jahr deutlich erfolgreicher mitspielen kann.

Last but not least lieferten die Green Sox Mixers eine ordentliche Saison ab. Bei den Mixers wird Softball gespielt – größerer Ball, kleineres Feld, andere Schläger, mindestens drei Damen auf dem Feld! Hier treffen sich Interessierte aller Alterstklassen (m/w) um an vier Spieltagen mit je drei Spielen à 1.5 Stunden einen baden-württembergischen Meister zu ermitteln. In diesem Team steht der Spaß im Vordergrund und auch bei den (meisten) Gegnern ist das so. Vier Siege und sechs Niederlagen standen dieses Jahr zu Buche, das ist sosolala. Coach Peter Richardson hatte dieses Jahr mit etlichen Verletzungen und vielen Spielterminen in der Ferienzeit und demzufolge Personalnot  zu kämpfen. Highlight der Saison war sicherlich ein Sieg beim Heimspieltag gegen die Mannheim Tornados, bei dem nach den angesetzten 1.5 Stunden kein Sieger feststand, das Spiel hin- und herwogte und die Green Sox Mixers nach mehr als zweieinhalb Stunden mit einem 17:16-Sieg als Sieger vom Platz gingen. Der Jubel war mit dem der Kids beim ersten Saisonsieg vergleichbar.

Wie geht es weiter? Über den Winter wird weiter trainiert und der Platz an der John-F.-Kennedy-Straße muss demnächst winterfest und im zeitigen Frühjahr wieder spielbereit gemacht werden.

Leider sind die Green Sox immer noch in der Schwebe, was die Unterstützung durch die Stadt Göppingen bei baulichen Maßnahmen am Spielfeld und bei der Verbesserung der umgebenden Infrastruktur betrifft, die vom Deutschen Baseballverband von einem Bundesligisten gefordert werden. Die Green Sox haben sportlich bewiesen, dass sie in der 2. Bundesliga Baseball spielen können, und dennoch ist ihre Zukunft in dieser Spielklasse aufgrund der Platzverhältnisse leider unsicher. Es wäre schade, wenn eine Ballsportmannschaft nicht in einer Bundesliga verbleiben könnte, weil am grünen Tisch entschieden wird, dass die Rahmenbedingungen nicht stimmen. – Auf eine erfolgreiche Saison 2019, go green!

Hans Schulz

2. Bundesliga Süd

Keine Termine

Sonstige Spiele / Veranstaltungen

Keine Termine

© 2018 1. Baseball- und Sotfballclub Göppingen Green Sox e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top